Corpus Hermeticum Angelum

Zum Ernst der Lage ein Gastbeitrag von Dr. Eichhorn.

Die Konsternation über die Erosion der Initiative ist verwirrend. Geht es allen Beteiligten doch um Verständlichkeit. Doch nun im Angesicht der anhaltenden Herabstufungen, nicht nur Frankreichs, aber auch anderer Euro-Staaten, wobei Frankreich natürlich der wichtigste ist und dies in Anbetracht der bevorstehenden Präsidentschaftswahlen, die der Amtsinhaber, Staatspräsident Sarkozy trotz publizistischer Maßnahmen, etwa in Form von Konzeption, sowie Prokreation einer Infantin, nun nicht mehr wird gewinnen können, durch die Ratingagenturen, ist das Dilemmata, trotz oder vielleicht gerade wegen der Bemühungen von Angela Merkel (CDU), des European System of Financial Supervision offensichtlich.

Die anhaltende geistige Stagnation der Verstandesleistung in der Debatte darum ist mitnichten die Ursache der Miseren, sie ist die Nexus der Kausalketten, der uns in diesem Falle nicht rettende, sondern verdammende weiße Schimmel mit einem Chevalier obendrauf. Denn waren nicht auch schon die Ritter des Mittelalters erschreckende Gestalten? Diese Rückkehr zu einem geistigen Feudalismus, einer gothische Form des Denkens, deren Komplexität nur von der Dringlichkeit ihres himmelstrebenden Götzendienstes an monokausale Modelle einer für tot erklärten Makroökonomie übertroffen wird, ursupiert die Debatte.

Dementsprechend sind alle Debattenbeiträge ausnahmslos nichts anderes als wahlweise Demutsübungen vor einem Trompe-l’oeil des Horizontes oder Predigten an eine vermeintlich geistlose Masse, eine Ursuppe der Gesellschaft über die die Debattierenden wandeln. Wir müssen uns deshalb Angela Merkel in Wahrheit als eine metaphysische Köchin vorstellen – ganz im Gegensatz zu ihrer Berufung, ihrer Ars magna – als eine Alchemistin. Sie ist auf der Suche nach dem Stein der Weisen, nicht in Form des Partikulars, sondern des Universals zur Lösung jeder Indebtination, während sich um sie herum in einer schwarzen Messe die Adepten sammeln, die die Botschaft nach außen tragen.

Deswegen darf uns das Handeln und Tun unserer Bundeskanzlerin unverständlich erscheinen. Wenn sie im Umhang mit Athanor und Tabula Smaragdina auf den Stufen Europas in Brüssel steht, dann können wir uns sicher sein; dann wissen wir, dass sie ihre Pflicht tut. Und in einer Hand wird sie einen Stab halten um den sich eine Schlange windet, in der anderen den Erdkreis.

Repello muggeltum!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s