Christian Wulff – Der Film

Die Staatsanwaltschaft Hannover will die Immunität Christian Wulffs aufheben lassen, wegen Vorteilsnahme, bzw. -gewährung für einen deutschen Filmfondsmanager. Nun fragt man sich: Hat der deutsche Film das verdient?

Natürlich gilt der deutsche Film im allgemeinen, und der Filmfonds im besonderen vor allem als erfolgreiches Modell zur Steuerabschreibung und hat damit durchaus Erfolge zu verzeichnen. Dies bedeutet natürlich auch, dass ein deutscher Film für seine Investoren genau dann besonders lukrativ ist, umso weniger Zuschauer er erreicht. Wie erfolgreich der deutsche Film mit dieser Strategie ist, kann man an den Kinokassen beobachten.

Da darf man nun doch provokativ die Frage stellen, ob dafür ein Christian Wulff nötig ist. Ein Til Schweiger hat es doch bisher auch getan. Und wenn Til Schweiger mal nicht zur Stelle war, hat doch gerne (je nach bevorzugter Geschmacksrichtung) eine Dorris Dörrie oder ein Uwe Boll ausgeholfen. Also wozu jetzt diesen Wulff?

Selbstverständlich ist das Trauerspiel, das Christian Wulff uns schon seit Dezember bietet, ein Meisterwerk an Peinlichkeiten, wo man schon lange garnicht mehr zugucken will. Dies ist durchaus mit einem durchschnittlichen Til Schweiger-Film vergleichbar. Das diese Leistung von Christian Wulff den deutsche Film also noch erfolgloser erscheinen lassen könnte, erschließt sich nicht unbedingt.
Auch die Regie des Schauspiels um Wulff, mit all seinen deutlichen Längen, ist natürlich durchaus genauso einschläfernd wie man das von einem durchschnittlichen ZDF-Krimi gewohnt ist, was natürlich auch eine Mindestanforderung an einen deutschen Film ist. Die platten Dialoge, lustlosen Aussagen und halbherzigen Verteidigungen Christian Wulffs lassen ebenfalls nichts zu wünschen übrig.

Wenn auch Christian Wulff sich durchaus passend in die deutsche Filmlandschaft einreiht, so bringt er doch nichts originelles mit, was im internationalen Vergleich den Ruf des deutschen Films noch ruinieren und damit den eines erfolgreichen Steuersparmodells maximieren könnte.
So kann man leider nur feststellen: Christian Wulff wird einfach nicht benötigt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Medien, Politik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s