Samsung und Apple gehen golfen

Auf einem Golfplatz auf der hawai’ianischen Insel O’ahu ist es zu einem historischen Zusammentreffen gekommen, als sich die beiden Geschäftsführer der konkurrierenden Firmen Samsung und Apple, Lee Kun-hee und Steve Jobs-Nachfolger Tim Cook, gegenüber standen. Samsung, das gerade seine neuen Geschäftszahlen vorgelegt hat, ist seit Monaten mit Apple in diverse Rechtsstreitigkeiten verwickelt, die vor allem auf Verletzungen von Patent- und Urheberrechten zurückgehen. Zugleich ist Apple allerdings auf Samsung, einen der weltweit führenden Produzenten von LED-Bildschirmen, als Zulieferer angewiesen.

Umso umständlicher gestaltet sich deswegen die Begegnung der beiden Chairmans. Nach Aussage von Beobachtern sollen beide Manager zuerst versucht haben sich zu ignorieren, was allerdings aufgrund der Tatsache, dass sie beide auf eine Gelegenheit warteten, um Loch 3 des Kingdom of Hawai’i Golfplatzes anzugehen, ausgesprochen schwierig gewesen sein soll. Schließlich sollen sie begonnen haben einige Worte miteinander zu wechseln.

Der 50jährige Cook und der 72jährige Lee Kun-hee sollen nach Aussagen von Ohrenzeugen mehrere Minuten lang versucht haben ein gemeinsames, unverbindliches Gesprächsthema zu finden. Folgende Themen sollen hierbei angesprochen worden sein:

  • Gesundheit: Wurde schnell wieder verworfen, nicht nur wegen Steve Jobs‘ Tod, sondern auch wegen Lee Kun-hees zurückliegender Krebserkrankung
  • Familie: Ein schwieriges Thema für Lee seit dem Tod seiner Tochter, als auch für Tim Cook wegen den anhaltenden Gerüchten um sein Privatleben.
  • Sport: Obwohl beide Männer begeisterte Sportler sind, wäre es wegen Lee Kun-hees Tätigkeit für das Internationale Olympische Komitee und Cooks Tätigkeit im Aussichtsrat von Nike zu möglichen, rechtlich relevanten Interessenskonflikten gekommen.
  • Gemeinsame Konkurrenten: Eine Erwähnung von chinesischen Auftragsfertigern führte zwischen beiden Männern zu minutenlangen, peinlich berührtem Schweigen
  • Ihre Studienzeit: Sowohl Cook, als auch Lee hatten – wenn auch zu unterschiedlichen Zeitpunkten – in nur wenige Stunden Autofahrt voneinander entfernten Städten in den USA Wirtschaft studiert. Allerdings blieb es bei einer bloßen Erwähnung, dass beiden das damalige Kantinenessen nicht geschmeckt habe.
  • Technologie: Lee wollte Cook kurz etwas auf seinem neuen Samsung Smartphone zeigen, unterließ es allerdings sein Smartphone herauszuholen. Auch Cook wollte nicht sein neues iPhone besser nicht vorzeigen.

Erst eine Erwähnung des Angelina Jolie-Films „Salt“ führte dazu, dass beide sich ein paar Minuten unterhielten. Cook bezeichnete Angelina Jolie als eine „großartige Schauspielerin“ und Lee ergänzte sie sei eine „wirklich herausragende Schauspielerin“.

Nachdem beide Männer fast eine Stunden gemeinsam auf ihre Gelegenheit gewartet hatten Loch 3 anzugehen, beschlossen beide sich zurückzuziehen und verabschiedeten sich freundlich voneinander, nicht ohne sich gegenseitig zu einem Besuch an ihren jeweiligen Wohnorten, San Francisco und Seoul, einzuladen. Eine Einladung, die nach Aussage eines guten Bekannten, Tim Cook „niemals annehmen wird“.

Inzwischen beendete Sony-CEO Kazuo Hirai seine Golfrunde an Loch 3, nach einem weiteren Notfalltelefonat mit beunruhigten Aktionären des Konzerns.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s