Vatikan: Papst Benedikt „enttäuscht“ über diesjährige Ostern

Die Terminierung dieser Ostern zu Beginn des Aprils hat zu einigen Problemen im Vatikan geführt. Zwar wird Papst Benedikt XVI. wie es Tradition ist die Osterfeierlichkeiten leiten, dennoch teilen Quellen aus dem Inneren des Vatikan mit, dass er dies „nicht ohne Bedauern“ tun würde. Grund dafür ist Benedikt XVI. für das Demolition Derby und die derzeit beginnende neue Saison.

Veranstalterin Jane Newman, die dieses Jahr mit ihrem alljährlichen „Arizona Crash Car Racing“ die Saison eröffnen darf, äußerte sich folgendermaßen: „Es ist einfach nicht dasselbe ohne Ben [wie er liebevoll und durchaus mit Respekt genannt wird]. Wir werden ihn vermissen, aber verstehen natürlich, dass er seinen Job machen muss. Wir hoffen aber, dass er wenigstens die Zeit finden wird bei den folgenden Veranstaltungen dabei zu sein.“

Die Leidenschaft Papst Benedikt XVI. begann bereits als er noch unter seinem bürgerlichen Namen Joseph Ratzinger bekannt war. Damals in den weitgehend englisch-sprachigen Kreisen des Demolition Derby als „Joe from Rome“ bekannt, erregte er durch sein fortgeschrittenes Alter einige Aufmerksamkeit. „Er war einer der begeisterten Fans, die man sich vorstellen kann,“ erinnert sich Demolition Derby-Veteran André Sobrietta. „Seine ungezügelte Begeisterung riss regelmäßig ganze Tribünen mit sich, vor allem wenn er in einer der obersten Reihen stand und enthusiastisch seine bevorzugten Fahrer mit Bibelzitaten anfeuerte. Das war etwas ganz besonderes.“

Seine Versetzung nach Rom im Jahr 1982, als neuernannter Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre, erlaubte ihm ausgedehnte Reisen, bei denen er seiner Leidenschaft nachgehen konnte. Aber erst die Ernennung zum suburbikarischen Kardinalbischof von Velletri-Segni erlaubte ihm seine Leidenschaft nicht nur als Beobachter nachzugehen.

„Er war der beste Schüler, den ich je hatte,“ erinnert sich der italienische Ex-Fahrer und Trainer Tonino Villarossa. „Trotz seines Alters hatte er eine bemerkenswerte Beherrschung seines Autos und ein untrügliches Gespür für die Schwächen in den Wagen seiner Konkurrenten. Er ist ein besonderer Mann, ich bin überzeugt, dass er Beistand von ganz oben hat.“ Bei diesen Worten bekreuzigte sich Villarossa, der in seiner Biographie „Biografia di un uomo di demolizione“ gestanden hat, dass er durch Benedikt XVI. zurück zum Glauben gefunden hat.

Der US-amerikanische Fahrer Jackson Manfield erfuhr durch einen Telefonanruf von Benedikt XVI. Absage des ersten Derbys. „Man, that’s a bummer,“ kommentierte er spontan. „Sie müssen das verstehen,“ ergänzte er. „Es ist etwas ganze besonderes wenn Dir ein 84jähriger mit vollem Karacho in die Seite rast. Wenn Du dann siehst, wie er grinst, seine Mitra zurechtrückt, mit quietschenden Reifen zurücksetzt, um Dir dann mit einem lateinischen Spruch auf den Lippen wieder in die Seite reinzufahren. Das ist schon ein ganze besonderes Gefühl. Dafür gibst Du schon gerne einen Kotflügel her,“ schloß er lachend.

Da die ersten Rennen durchaus noch als erweitertes Training gelten, wird deswegen in Demolition Derby-Kreisen spekuliert, ob es dem derzeit amtierenden römisch-katholischen Papst deswegen an Übung für den Rest der Saison fehlen könnte. Im Vatikan versucht man derartige Befürchtungen zu zerstreuen. Es gäbe derzeit Überlegungen, ob man in den Giardini Vaticani an der Via del Seminario Etiopico, direkt oberhalb der Lourdes-Grotte, eventuell einen Demolition Derby Course für Benedikt XVI. einrichten könne.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ausland abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s