Turbogiraffe Episode 293 – Extended Cut 2

„Wird Ihnen nicht warm unter ihrem Hut?“

Constable Lockhart, wie der Mann hieß der mich in diesem Haus (Douglas Manor) begrüßt hatte, stellte mir diese Frage zum ungefähr fünfzehnten Mal.

„Nein, Constable,“ entgegnete ich. „Im Gegenteil, er hilft mir bei meiner Arbeit.“ Ich war sehr stolz über den ironischen Unterton in meiner Stimme, der Constable Lockhart verstummen ließ.

Hastig senkte ich meinen von ihm als Hut titulierten Kopf wieder in die Unterlagen auf dem Schreibtisch. Nachdem meine erste Vermutung, dass Lord Percy Douglas überhaupt nicht tot, sondern der metallene Gegenstand in seinem Rücken eine Antenne zur interplanetaren Kommunikation sei, sich als falsch erwiesen hatte, versuchte ich den Menschen Lockhart irgendwie wieder von meiner Inkompetenz abzulenken: Was wußte ich schon von menschlicher Anatomie und wieso sie sich gegenseitig umbrachten? Eine Durchsuchung des Arbeitszimmers des Mordopfers erschien mir momentan erfolgversprechender und Constable Lockhart schien dem zuzustimmen. Zumindest engagierte er sich bei der Durchsuchung des Bücherregals, während ich mir weiter so tat als könnte ich mit all den Sachen auf dem Schreibtisch irgendetwas anfangen.

„Vielleicht sollten wir doch noch einmal das Messer untersuchen…“ warf Lockhart plötzlich ein.

„Falls Sie es aus der Wanduhr herausziehen können,“ antwortete ich und blätterte möglichst geräuschvoll durch einen Stapel Papier.

„Aber ich denke, Lady Pennymarie wird sicherlich nichts dagegen haben, dass wir es von dort wieder entfernen.“

„Lady Pennymarie hat uns ausdrücklich verboten uns ihrer Wanduhr auch nur noch einmal auf 10 Fuß zu nähern.“

Constable Lockhart stand für einen Moment still im Raum, dann schüttelte er den Kopf. „Wirklich zu schade, dass sie beim Aufbrechen des Brustkorbes mit ihrer Hand abgerutscht sind.“

„Bitte bedenken Sie, dass ich niemanden verletzt habe. Und wir haben auch alle herausgebrochenen Rippen wiedergefunden.“

„Natürlich, wenn der Bestatter den Kopf wieder annähen kann, wird es sicherlich noch eine schöne Beerdigung werden.“

„Sie haben recht, Constable. Man muß das Positive sehen! Das habe ich im mir im Orbit Schwarzer Löcher auch immer gesagt.“

„Wo?“

Ich unterbrach meine Durchsuchung des Schreibtisches, dann machte ich schnell eine Handbewegung. „In Afrika.“

„Oh,“ bemerkte Constable Lockhart.

Bemerkte ich da eine Spur von Mißtrauen in seiner Stimme? Hatte ich zuviel gesagt und würde er sich an meine dortigen Artverwandten erinnern? Schnell vergrub ich mich wieder hinter den Papierstapel und flüsterte in mein intradimensionales Funkgerät (IDF): „ZEV, jetzt wäre ein guter Moment mich hier rauszuholen…“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltag abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s