Aufbruch für Adam Yauch zur Shamballa-Tour

Zeitlebens hat er für das Recht auf eine gute Party gestritten und setzt diese nun in Shamballa fort. Wie die Pressesprecher von der Beastie Boys in mitteilten sei Adam Yauch, auch bekannt als MCA, zu seiner ersten Solotour in die abgelegene tibetanische Region aufgebrochen, um dort seinen Kampf für Freiheit des tibetanischen Volkes, aber auch für gute Musik fortzusetzen. Fans zeigten sich in ersten Reaktionen enttäuscht, hatten sie doch nach der kürzlichen Aufnahme der legendären HipHop-Formation in die „Rock’n Roll Hall of Fame“ auf eine weitere Tour gehofft.

Doch Adam Yauch war bereits bei dieser Feier nicht anwesend gewesen. Die Tourvorbereitungen für die Reise nach Shamballa waren für ihn körperlich anstregend gewesen. Shamballa ist – trotz moderner Technik – immer noch nur durch eine anstrengende, mit viel Disziplin verbundene Reise durch das tibetanische Hochland zu erreichen, die nicht nur in das Herz des Landes, sondern auch seiner Kultur führt. Gerade dieser Aspekt hatte Yauch bereits seit Jahren begeistert und war – nicht nur aus familiären Gründen (Yauch war mit einer Tibetanerin verheiratet) – für ihn ständiges Thema in seinem Leben gewesen.

Es ist momentan noch unklar, wie das bisher vor allem für seine strenge buddhistischen Traditionen bekannte Shamballa auf Yauchs Ankunft reagieren wird. Während einige Kritiker Yauchs Unternehmung kritisierten und ihm vorwarfen seinen Prominentenstatus auszunutzen, waren gerade junge Tibetaner von seinem Engagement und Interesse begeistert.

Auf der nun angesetzen Tour will Adam Yauch einige der größten Hits der Beastie Boys spielen. Bisher ist noch unklar, wie die tibetanischen Mönche des ansonsten für seine himmlische Ruhe bekannten Shamballas auf Songs wie „Fight for your right (to party)“, „Check your head“ und „Sabotage“ reagieren wird.

Fans von Yauch und den Beastie Boys hoffen allerdings dass Yauch, der vielfach auch als Regisseur in Erscheinung getreten ist, auf seiner Tour auch wieder mit der Kamera aktiv sein wird und das bisher eher unbekannte Land filmisch einfängt.

Adam Yauch’s Rückkehr darf mit Spannung erwartet werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kunst abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s