Geld mit Geld retten

Zu den fortlaufenden Rettungsmaßnahmen in der Eurozone ein Gastbeitrag von Harmadillo:

Wir müssen Geld ausgeben um unsere Währung zu retten. Aha, das nimmt man erst einmal so hin und fragt sich dann, warum das eigentlich logisch sein soll. Natürlich hat Wirtschaft nichts mit Logik zu tun, dass beweisen immer wieder die panischen Kursstürze an den weltweiten Börsen, die von angeblich informierten und leidenschaftslosen Maklern gemacht werden. Aber man nimmt das erstmal so hin. Also: Wirtschaft ist angeblich logisch.

Wäre es nun auch logisch, wenn man sagen würde, man füllt ein Loch in einem untergehenden Boot indem man das Loch mit Wasser stopft? Ein einsturzgefährdetes Gebäude wird stabiler indem man seine Wände noch höher baut?

Kein Wunder, dass die Bundeskanzlerin bei diversen Abstimmungen den Überblick verliert. Wie kann man denn auch wissen was richtig ist? Jeder Politiker würde im Moment eine Niere und einen Lungenflügel dafür geben, um zu wissen wie auf die Reaktionen auf die Reaktionen der Reaktionen reagiert wird. Man müßte bloß befürchten, dass sie durch den Verlust eines Lungenflügels noch atemloser würden.

Stattdessen nehmen sie rhetorische Verrenkungen in Kauf, um zu erklären, warum sie einmal dafür und ein anderes Mal dagegegen sind, nur um sich im entscheidenden Moment wieder dafür zu entscheiden oder – falls man Gabriel heißt – für etwas zu stimmen, obwohl man eigentlich dagegen ist, damit man nachher glaubwürdiger ist als… wer auch immer! Die dadurch akkumulierten Behinderungen (wir erinnern uns: der Atemapparat ist bereits mitgenommen) führen zu noch größerer öffentlicher Hechelei, was wahrscheinlich genau der Grund ist warum „die Märkte“ diesen Abziehbildern von körperbehinderten Hundebabies mit heraushängender Zunge auch jedes Wort glaubt.

Natürlich braucht man „Märkten“ nichts zu glauben, die der Meinung sind, dass Schutzgelderpressung ein langfristig tragfähiges Geschäftsmodell ist oder Bankern, die davon ausgehen, dass sich gehortete Milliarden in den Safes dieser Welt sich von selber vermehren. Als ob Geld nichts anderes zu tun hätte als ständig zu vögeln.
Nein, das mit der Geldvermehrung funktioniert so nicht. Geld ist zwar promiskuitiv, aber steril. Deswegen kommt es auch mit der Vergewaltigung ganzer Nationen davon. Zwischen dem ganzen Blut ist Sperma sowieso nicht zu finden.

Das unsere Politiker nun alles dafür noch mehr davon in Umlauf zu bringen, kommt der Bewaffnung von Straßengangs mit AK-47 gleich. Aber sicherlich ist auch das nur eine Maßnahme zur Arbeitsbeschaffungsmaßnahme im Sicherheitssektor. Sie sollten einfach das Positive sehen, wenn sie das nächste Mal auf der Straße ausgeraubt werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s