Geiles Video: Teenager „Bundi“ beim Quickie erwischt

Der 17jährige Teenager Bundesregierung (von seinen Freunden nur „Bundi“ genannt) hat sich öffentlich von seinem Quickie distanziert. „Diese 58 Sekunden waren der größte Fehler meines Lebens,“ teilte er öffentlich mit.

Aufregung verursachte eine Videoaufzeichnung, in der Bundi mit einer heißen Blondine aus der Werbebranche zur Sache geht. Zwar ist immer noch unklar, wer die Aufnahme eigentlich gemacht hat, aber sie fand sehr schnell ihren Weg ins Internet und wurde dort viral verbreitet. Sie ist immer noch unter anderem unter den Namen „Werbe-Tussi besorgt es Teenie mal so richtig“ oder auch als „Geile Blondine zeigt Kleinpimmel wie man f***“ auf einschlägig bekannten Plattformen zu finden.

Nachdem die Bilder an die Öffentlichkeit gelangt sind, hat Bundi inzwischen seinen Fehler eingestanden. „Hey, wir wollten nur das Halbfinale feiern,“ versucht er zu erklären, wie es zu den heißen Aktivitäten unweit der Fanmeile in der Berlin kommen konnte. „Ich habe mir ja nichts dabei gedacht, aber sie wollte mich halt.“

Nach Aussagen aus dem Umfeld von Bundi erklärt das aber immer noch nicht, warum Bundi sich von der besagten – offensichtlich erfahrenere – Frau so hat behandeln lassen, wie es in dem Video zu sehen ist. Aus Jugendschutzgründen können wir hier nicht in die Details gehen, aber die Aktivitäten umfassen diverse erniedrigende Praktiken, sogenannte „Sklavenspiele“ und Selbsterniedrigung, wie sie ansonsten vor allem in der BDSM-Szene zu beobachten sind. Erstaunlich ist dabei das Repertoire, dass in dem nur 58 Sekunden dauernden Akt mit zwei Höhepunkten durchgespielt wird.

Bundi versucht inzwischen klarzustellen, dass er keine „geiles, unwürdiges Stück Scheisse“ ist oder sich wirklich nicht wünscht von Blondinen mit Viehtreibern trackiert so werden, bloß damit er ihnen dienen darf. „Es geht hier um mein Leben,“ sagte Bundi unter Tränen in die Kameras der Boulevardsender. „Hat denn noch niemand was von Datenschutz gehört?“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s