The revolution will not be anesthetized

Die Vereinigung der Weiße-Westen-Träger mit medizinischer Grundausbildung (auch bekannt unter dem Namen Ä.R.Z.T.E.) hat einen Streik angekündigt. Bestreikt werden soll die Existenz der Krankenkassen, die Ungerechtigkeit der Welt und ein paar Menschen, die rein zufälligerweise in den Wartezimmer der Republik aufhalten. Selber schuld, kann man da nur sagen.

Unmittelbares Ziel des Streiks ist die Gesundung strapazierter Konten mit den klassischen Mitteln des Klassenkampfes. Doch die strategische Planung geht weit über den heutigen Tag hinaus: Handelt es sich doch um nichts anderes als eine Trockenübung für die Weltrevolution, den Tag an dem Ä.R.Z.T.E. mit Skalpellen und Spritzen bewaffnet die Institutionen der Krankenkassen-Oligarchie erstürmen und sie bis auf die Grund niederbrennen, die darin gefangenen Milliarden befreien, zwangskollektivieren und unter der arbeitenden Ärzteschaft verteilen.

Bereits im Vorfeld sich die Kommandanten dieses bewaffneten Aufstandes angekündigt, dass keine Rücksicht auf jene genommen wird, die sich in die Fänge der Krankenkassen begeben haben. Es wird keine Gnade für diese invaliden Mitläufern des bourgeoisen Versicherungsregimes geben. Entweder man ist für oder gegen die Sache der Mediziner, dazwischen gibt es keine diagnostische Unsicherheit.

Einzig und allein eine öffentliche Abkehr, individuelle Buße vor dem Volksgesundheitskomitee, der Abschluß einer privaten Krankenversicherung mit einem anschließenden Aufenthalt im Arbeitslager zur Finanzierung derselben, kann den Patienten jetzt noch retten.
Für diesen Fall, steht ein Vertreter des Verbandes der privaten Krankenversicherer am Ausgang mit Antragsformularen bereit.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s