Reflektionen über die Schlacht um Coruscant

In den USA verbreitete Sitten wie etwas die alljährliche, freundliche Entsorgung von Diabetesverursachern durch Kinder treffen immer seltener auf Gegenliebe in Deutschland. Weder die Affinität der Geografie für Superstürme, noch für Politiker, die an einen geheimen Handschlag glauben um ins Paradies gelangen zu können, stoßen bei uns eher auf Unverständnis.

Auch der dem durchschnittlichen Amerikaner nachgesagte Hang zur Infantilisierung wird vom bei McDonals essenden Durchschnittseuropäer eher mit Verachtung bestraft, obwohl wir die Effektivität dieser Marketingstrategie gerne unbeholfen kopieren und dabei unsere eigene Variante des Pidgin-Englisch generieren.

Das nun aber die bevorstehende Übernahme der Star Wars-Republik Lucasfilm durch das Disney-Imperium zu Vergleichen mit historischen Ereignissen wie dem Pyrrhus-Sieg der Jedi in der Schlacht von Coruscant führen, scheint unangebracht. Die mit dem Namen der Mickey Mouse-Mediokratie verbundene Drang zu „squeaky clean entertainment“ ist durchaus Märchenonkel George Lucas nicht fremd, spätestens seitdem Han Solo nicht mehr schießen durfte.

Doch wer die Midi-chlorian dieser Kraft im Disney-Universum sucht, wird nicht unbedingt fündig werden, denn es war Lucas, der zuerst der dunklen Seite erlag und seine Seele an die Thesen des psychoanalytisch geschulten Kulturanthropologen Joseph Campbell verkaufte. Jenem Mann dessen Thesen auch Disney viele Jahre später aus dem Schlaf des „Dark Age“ hervorholten und Disneys imperiale Herrschaftsansprüche über die Kinosäle wieder zementierte.

Während sich aber nun der Sith-Lord, scheinbar verwundet – stärker als je zuvor – zurückzieht, stehen die Tore des Jedi-Tempels weit offen und ihre gähnende Leere offenbart sich auf dem letzten verschreckten Anhänger der Republik, während über ihren Köpfer der maus-beohrte Todesstern kreist.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Medien abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s