Die Diktatur der Originalität

rembrandt_anatomy

Auch Jaulund kann angesichts der drohenden Bildungskatastrophe nicht länger schweigen. Ein Gastkommentar:

Annette Schavan hat also ihren Doktortitel verloren. So weit ist es nun in Deutschland gekommen, dass nun selbst die Bildungsministerin ihren Doktor an selbsternannte Oberlehrer verliert. Ja, ist denn niemandem klar, welcher Schaden denn damit angerichtet wird?

Jetzt verlangen wir auch noch, dass Politiker eine vollständige eigene, originelle Doktorarbeit abliefern? Wie weit soll denn die Diktatur der Originalität denn noch gehen? Wo soll das denn enden? Wir sind doch schon nur froh, wenn die überhaupt eine funktionierende Ideen haben. Von originell redet doch gar keiner!

Wenn wir so weitermachen, dann sind die doch bald alle total verschreckt. Dann traut sich kein einziger Promovierter mehr in die Politik! Dabei brauchen wir doch gerade dort Doktores aller Sorten. Es kann zwar keiner so recht erklären warum und wieso, aber das darf doch jetzt nicht ausarten. Die meisten Funktionsträger der Parteien sind doch jetzt schon vollkommen verängstigt, weil sie erwarten, dass hinter jeder Ecke ein Internet lauert, dass sie anfällt.

Angehende Politiker machen schon jetzt einen breiten Bogen um Universitäten herum. Sie haben doch dort nur Angst, dass irgendein Neider ihnen das Studium im Nachhinein abspenstig macht. Bald haben wir nur noch Hauptschüler im Bundestag und selbst deren Mathearbeiten werden durchleuchtet, um sicher zu gehen, dass die in der fünften Klasse nicht beim Banknachbarn abgeschrieben haben. Und wie bitte soll das denn den Universitäten gut tun, wenn Hauptschüler über ihre Bedeutung urteilen sollen?

Der Rotstift wird grassieren, Forschungsetats werden zusammengestrichen, Wissenschaftler auf offener Straße angefeindet, Deutschland wird zur bildungsfreien Zone! An jeder Ecke werden die wenigen noch verbliebenen Professoren gegen ein bißchen Kleingeld einen Vortrag über Kants Verhältnis zur Deontologie oder die Ursprünge der indo-europäischen Religionen halten. Doktortitel werden dann doch mit Sicherheit bloß für ein warmes Mittagessen vergeben!

Angesichts dieser kommenden Katastrophe, in der das Land der Dichter und Denker zur Randnotiz verkümmert, stören uns ein paar fehlende Fußnoten? Laßt die Mitglieder der bürgerlichen Parteien doch teilhaben an der neuen, urheberrechtsbefreiten Remix-Kultur. Vorbei mit der Diskriminierung! Wir werden alle davon profitieren. Ehrlich!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s