Nachrichten aus dem Bürgerkrieg

kostrzewski_fire

Nachdem Microsoft seine neue Wunderwaffe im Krieg um das Wohnzimmer vorgestellt hat, kommt der Gegenschlag mit unerwarteter Härte. Rings um Microsofts Hauptquartier in Redmond, US-Bundesstaat Washington, gehen seit der Vorstellung der Wunderwaffe „Xbox One„, ein derart massiver Bombenhageln nieder, dass man von einem Generalangriff ausgehen könnte.

Wie sich heute aber zeigt, handelt es sich nicht – wie noch gestern vermutet – um einen Angriff von Seiten einer der Kriegsparteien Sony, Apple oder Google, sondern um einen Angriff von Microsofts eigenen Truppen. Wie es zu der Meuterei ganzer Infanterie-, Artillerie- und Luftwaffeneinheiten kommen konnte ist derzeit noch völlig unklar. Das Microsoft-Oberkommando hat sich in den Marketingbunker zurückgezogen und will angeblich bis zur Großoffensive „E3“, bei der mit verstärktem Spieleaufgebot auf die gleichnamige Elektronik- und Unterhaltungsmesse vorgerückt werden soll, nicht mehr hervorkommen.

Die aufständischen Truppen zeigen sich im Moment ebenfalls nicht gerade gesprächsbereit. Es gibt Anzeichen, dass ihr Unmut durch die angebliche Wunderwaffe „Xbox One“ ausgelöst wurde, deren strategischer Einsatz zu großen Verlusten in den eigenen Reihen führen könnte. Nachdem Gerüchte laut wurden, dass spielsüchtige Fußsoldaten ihre Waffen nur noch mittels einer Internetverbindung und mit Zugangsbeschränkungen einsetzen dürfen, sollen ganze Schwadrone mit dem Schlachtruf „Sony! Sony!“ zum Feind übergegangen sein.

Momentan ist die Lage noch viel zu unübersichtlich, um diese überraschende Wendung im Krieg um das Wohnzimmer zu bewerten. Angeblich wurden allerdings Strategen die immer noch einen möglichen Sieg für Microsoft in Aussicht gestellt hatten, von Aufständischen öffentlich exekutiert.

Bis es weitere Neuigkeiten gibt, zurück zu unserer Berichterstattung im Syrienkonflikt…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Medien, Netz, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s