Unreine Reime für Herrn von Klaeden

Unbekannt - Allegorie des Geizes (Quelle: Wikimedia Commons)

Da geht er nun hin der Eckart von Klaeden,
will Autos bauen und sich nicht schämen,
Gesetze ließ er vom Bruder schreiben,
nun muß er sich mit Geld bescheiden.

Doch in der Tür, wenn er das Amt verläßt,
trifft er seinen Vorgängen, den unterschätzt
die Politik nun zurückholt in ein hohes Amt,
so geht man hin und her in diesem Land.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s