NSA und NSU

Rémy Cogghe - Madame recoit (Quelle: Wikimedia Commons)

Wie die Süddeutsche Zeitung heute enthüllt ist die NSA Deutschlands bester Freund. Weil hier – rein durch Zufall – ein paar Akten zur NSU im Schredder gelandet sind, helfen uns unsere Freunde jenseits des Atlantiks gerne aus. Entweder, weil sie uns Jahre später gerne darüber informieren möchte, dass sie da schon die ganze Zeit ein paar Rechtsterroristen im Visier hatten und uns das bloß nicht gesagt haben. Oder weil sie sowieso alles über alle speichert und jetzt einfach mal nachgeguckt hat, was sie da so über die NSU dabei ist.

Wir können uns also in beiden Fällen beruhigt zurücklehnen und uns darauf verlassen, dass die NSA alles im Griff hat. Sogar wenn die Deutschen Behörden ihre Akten schreddern. Bei den Amerikanern findet sich immer noch eine Kopie!
Ist das nicht beruhigend?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Netz, Politik abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s