Ein Beauftragter für UK

Florent Willems - Arrest Scene from Musketeer's Life (Quelle: Wikimedia Commons)

Laughton schielte durch die Glastür: Der Mann in dem altmodischen grauen Anzug saß an dem aufgeräumten Schreibtisch, vor ihm nichts als ein Stempel. Er schien ins Leere zu schauen, wirkte dabei aber recht gelöst.

„Merkwürdig, oder?“ bemerkte Hopkins von ihrem Tisch hinüber. Sie versuchte an ihrem Computer beschäftigt zu wirken, aber Laughton konnte deutlich sehen, wie auch sie ihre Blicke nicht von dem fremden Mann abwenden konnte, obwohl ihre Hände auf der Tastatur ruhten.

„Ja,“ bemerkte Laughton nur und ging zu ihr hinüber.

„Er kam einfach heute morgen hier herein,“ begann Hopkins zu erzählen. „Er kam einfach durch die Tür und sagte, dass das jetzt sein Büro sei.“

Laughton runzelte die Stirn. Er wedelte etwas mit dem Personalakte herum, die er aus dem Archiv geholt hatte. „Hat er nicht gesagt, zu welcher Abteilung er gehört? Inneres? Oder Äußeres?“

Hopkins schüttelte ihren Lockenkopf. „Nein, kein Wort. Und jetzt sitzt er schon die ganze Zeit so da. Er hat sich seit heute Morgen kaum bewegt. Es kommt auch niemand vorbei, der ihm irgendwelche Materialien bringt. Kein Computer garnichts.“

„Vielleicht wartet er ja,“ bemerkte Laughton.

Hopkins zuckte mit ihren Achseln. „Mir ist der ja unheimlich. Ich hoffe, die haben ihn genau überprüft, als der hier angefangen hat.“

„Na, das ist doch mal anzunehmen, dass nicht jeder beim uns hier im Innenministerium anfangen kann,“ bemerkte Laughton und schob seine Akte unter dem Arm. „Ich frage ihn mal, vielleicht kann man ihm ja helfen.“

Er trat zu der Glastür hinüber und klopfte daran.

Der Mann sah auf, begann zu grinsen und winkte ihn herein.

„Hallo!“ sagte Laughton. „Ich wollte…“

„Ich hatte schon auf sie gewartet,“ meinte der Fremde und winkte ihn an den Tisch heran, während Laughton die Tür hinter sich schloß. „Lassen Sie doch mal sehen.“

„Was?“ Laughton war etwas verwirrt.

„Na, die Akte!“

Laughton war kurz verwirrt und zog die Personalakte hervor, die er immer noch unter dem Arm hatte. Geradezu automatisch reichte er sie über den Tisch.

Der Fremde schlug sie auf und begann darin herumzublättern.

„Sie sind neu hier,“ bemerkte Laughton.

„Ja, gerade erst eingeflogen. Es hat sich doch gezeigt, dass man jemanden wie mich hier in diesem Land braucht,“ sagte er mit einem leichten Seufzen. Dann sah er auf und grinste Laughton an. „Nicht, dass ich das schade fände. Im Gegenteil. Ich war bloß schon sehr lange nicht mehr hier in Großbritannien.“

Laughton nickte. „Waren Sie im Ausland?“

„Oh ja, einige Zeit,“ murmelte der Fremde, während er weiter durch die Akte blätterte ohne sich die einzelnen Seiten genauer anzusehen. „Ich bin immer unterwegs gewesen. Zuletzt Persien, Sowjetunion, Argentinien, Uganda, Simbabwe, China…“

„Ah, sie kommen aus dem diplomatischen Dienst.“

„Nein, nein,“ antwortete er schnell. „Ich arbeite eigentlich ausschließlich in der Landesverwaltung.“ Er schlug die Akte zu, die er sich kaum angesehen hatte, zog seinen Stempel heran und mit einem Krachen ließ ihn auf das Deckblatt herunterfahren. „Hier!“ Er reichte sie Laughton über den Tisch. Er grinste dabei.

Laughton nahm leicht verwirrt die Akte. „Danke,“ sagte er automatisch.

„Auf eine gute Zusammenarbeit!“ sagte der Mann in dem Anzug.

„Ja, sicher!“ Und Laughton verließ das Büro. Er war immer noch verwirrt, aber erst nachdem er ein paar Schritte getan hatte, kam er auf die Idee sich die Akte einmal genauer anzusehen. Auf dem Cover der Personalakte prankte nun ein roter Stempel: „Dissident“.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s