Die NSA-Affäre bleibt beendet

Rémy Cogghe - Madame recoit (Quelle: Wikimedia Commons)

Nachdem gestern bekannt geworden ist, dass Angela Merkels – genauso wie die Telekommunikationsdaten Millionen anderer Deutscher – möglicherweise in der Vergangenheit von der NSA auspioniert wurde, hat die Regierung heute noch einmal festgestellt, dass man allerdings weiterhin bei der bisherigen Einschätzung bleibe zu der man bereits bei erstem Bekanntwerden von NSA-Spionagetätigkeiten in Deutschland gekommen war.

Kanzleramtsminister Pofalla hat deswegen präzisiert, dass er weiterhin zu seiner Aussage vom August steht, dass die Spähaffäre beendet sei: „Die USA haben zu diesem Zeitpunkt umgehend die Überwachung von Angela Merkels Handy eingestellt.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Netz, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s