Nach SPD-Parteitag: Unzufriedenheit in der CDU nimmt zu

Théodore Géricault - La Folle ou La Monomane de l'envie (Quelle: Wikimedia Commons)

Die direkte Konfrontation mit der SPD der letzten Zeit scheint für viele Unionsmitglieder nicht ohne Konsequenzen zu bleiben. Nach dem SPD-Bundesparteitag mehren sich in der CDU nun die kritischen Stimmen. Während in Berlin die Koalitionsverhandlungen weitergehen, äußern viele CDU-Parteimitglieder immer öfter ihre Unzufriedenheit, sehr zum Unmut der Parteiführung. Doch auch dieser bleibt die Kritik nicht erspart.

„Angela Merkel scheint sich ansonsten ihrer Sache ja sehr sicher zu sein. Aber es kann nicht sein, dass die SPD alles bekommt und wir nicht,“ so etwa ein Parteimitglied am Rande der Koalitionsverhandlungen, das lieber anonym bleiben möchte. „Die CDU sollte auch die Frage nach dem Parteivorsitz einmal stellen.“ Derart kritische Stimmen werden natürlich in der CDU ausgesprochen ungerne gehört und von offizieller Stelle wurde natürlich sofort dementiert, dass es innerhalb der Partei eine Führungsdiskussion gäbe.

Doch im direkten Kontakt mit den Parteimitgliedern bekommt man anders zu hören. Das ist erst einmal der Parteitag der SPD: „In der CDU erinnert sich schon niemand mehr daran, wann der letzte Parteitag der CDU eigentlich stattgefunden hat,“ kommentiert etwa ein Bundestagsabgeordneter, der ebenfalls angesichts der Auseinandersetzungen anonym bleiben will. Eine Kollegin pflichtet ihm bei und ergänzt dann: „Warum wählt die SPD eigentlich ihren Parteivorstand neu? Wieso haben die all den Spaß und wir nicht?“. Doch in den Landesverbänden ist der Unmut sogar noch größer als in Berlin: „Menno, wir wollen auch ein Mitgliedervotum!“ heißt es etwa aus dem Kreisverband Neureuth an der Lenne.

In Konrad-Adenauer-Haus in Berlin gibt man sich in solchen Fragen kurzangebunden: „Demokratische Entscheidungen stehen in der CDU überhaupt nicht zur Diskussion.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s