Turbogiraffe Episode 384 – Durchsatzprobleme

William Turner - Fishermen at Sea (Ausschnitt) (Quelle: Wikipaintings)

Gerade als ich versuchte mich in dem Gedränge an seinem Stand vorbeizudrücken, packt der Händler (Neutrum) ein Rekompressionsventil meines Raumanzuges und brachte mich abrupt zum Stehen. „Sie!“ schrie er (Neutrum). Die Outalaya waren noch nie für ihre Höflichkeit bekannt gewesen. Sie hatten deswegen bereits 3 Kriege mit ihren Nachbarn geführt. „Sie brauchen ein Update für ihr Gehirn.“

„Ich…“ Ohne Erfolg versuchte ich die Konversation kurz zu halten, aber der Händler (Neutrum) schien wildentschlossen in mir endlichen einen Käufer gefunden zu haben. Auch wenn ich nicht davon überzeugt war.

„Räumen Sie endlich in ihrem Kopf auf!“ schrie er (Neutrum). „Hier! Speicherkarten 1024 Quintabyte. 2048! 4096! Mehr Speicher in ihrem Hirn als sie jemals brauchen werden. Ladezeiten unter 2 Standardsekunden. Oder defragmentieren sie mal wieder mit unserem Fragmentebooster. Oder reduzieren sie die mentalen Lags mit einer neuen Netzwerkkopplung! Nie mehr als 512 Millisekunden! Garantiert!“

„Hören Sie…“ Ich hatte beschlossen alle Höflichkeiten fahren zu lassen. Die Basare von Outalay waren berühmt, deswegen hatte es mich auch aus Neugier hierher gezogen: Sie erstreckten sich über unzählige Etagen in der Hauptstadt des Planeten. Dies war das Ergebnis eines 174 Standardplanetenzyklen alten Gesetzes, dass den Grundriss des Basars beschränkte. Dies betraf allerdings nicht die Höhe desselben. So befand ich mich jetzt auf der 152 Ebene mit einem grandiosen Blick über die Hauptstadt und mußte in dem Gedränge mit dem Händler (Neutrum) diskutieren, der mich davon abhielt mit einer Sauerstofflasche auch noch die höchsten Ebenen des Basars zu erklimmen. Dort wo nur noch die härtesten Händler und die zielstrebigsten Kunden in der dünnen Luft aushielten. „…ich habe überhaupt kein…“

Der Händler (Neutrum) ließ mir keine Gelegenheit. „Nervt es sie nicht auch, dauernd auf den nächsten Gedanken warten zu müssen?“ schrie er mich an. „Haben sie nicht auch endlich genug davon, dass sie wegen Arbeitsspeichermangel Wahrnehmungsdefizite bekommen…“

„Hören Sie, ich habe kein kybertronisches Gehirn!“ schrie ich ihn an.

Für einen Moment starrte mich das maskuline Neutrum an. Offensichtlich hatte er (Neutrum) noch nie eine wütende Giraffe gesehen. „Wa-was?“ stotterte er (Neutrum). „Was für ein Gehirn haben sie denn dann?“

„Organisch,“ antwortete ich.

Er (Neutrum) sah mich an, als ob er (Neutrum) gerade in einem Beulobonischen Schleimpilz getreten sei. „Organisch!?“ schrie er (Neutrum). „Was…? Wie archaisch! Hauen Sie bloß ab, sie primitives… organisches… Ding!“ Schlagartig drehte er (Neutrum) sich von mir weg und schrie: „Hier! Gehirn aufwerten! Los, herkommen! Kaufen!“

Sein abruptes Desinteresse war fast beleidigend, aber ich beschloss mir daraus nicht weiter zu machen, schulterte stattdessen wieder meine Kletterausrüstung und setzte meine Expedition zu den Höhen des Basars von Outalay fort.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Wissenschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Turbogiraffe Episode 384 – Durchsatzprobleme

  1. Frau Körb schreibt:

    Gott sei Dank. es gibt sie noch. Grüßen Sie sie herzlich und versichern Sie ihr bitte, dass sie mit der Hilfe des intergalaktischen Alpenvereines rechnen kann, jeder Mann in outdoor-tauglicher Klettermontur zählt, den Beitrag kann sie später entrichten.
    Mit herzlichen Grüßen
    Frau Körb

    • kaminkatze schreibt:

      Sehr geehrte Frau Körb,

      Wir werden Turbogiraffe sehr gerne über Ihren Gruß unterrichten. Bereits seit einiger Zeit sammelt sich bei uns Turbogiraffes Post und wir sind nicht ganz sicher, wann sie diese bei uns abholen wird: Morgen, übermorgen, vorgestern?

      Sollte Sie ihr bei einer Bergwanderung begegnen, richten Sie ihr doch bitte aus, dass wir Turbogiraffe auch gerne wieder einmal sprechen wollen. Man kann ja nie ganz sicher sein, auf welchem Gipfel oder Planeten sie als nächstes auftaucht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s