Fallhöhe

Claude Monet - Cliff near Dieppe (Quelle: Wikipaintings)

Unser Mitarbeiter Plappergeientaucher hat in einer statistischen Erhebung die Fallhöhe im Fall Hoeneß ausgemessen:

Fußballmillionär
G
E
R
I
C
H
T
S
V
E
R
H
A
N
D
L
U
N
G
Raffzahn
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sport abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Fallhöhe

  1. aussteiger schreibt:

    rechtsprechung oder verurteilung?
    in diesen tagen erinnere ich mich an die worte eines deutschen richters: “hier im gericht wird nicht recht gesprochen, es wird geurteilt!”

    wird in der strafsache uli hoeness “recht” gesprochen, dann geht er für mindestens vier jahre in den knast (logisch wird er dann revision beantragen). bei einer verurteilung wird er wohl mit nur zwei jahren auf bewährung davonkommen.

    in der steueroase deutschland muss in diesen grössenordungen niemand steuer hinterziehen. steuerhinterziehung ist strafbar, nicht aber steuervermeidung oder die steuerverschwendung unserer politiker! der kriminelle, wurstverkäufer (darf´s ein bisschen mehr sein?) und steuerhinterzieher hoeness hat seine aktivitäten in der schweiz übrigens sehr dumm eingefädelt und will jetzt auch noch, dass das gericht (bzw. steuerfahndung) seine steuern in ordung bringt. die profis unter den steuervermeidern nutzen hierfür kein nummernkonto und schon gar kein konto auf den eigenen namen, sie gründen hierfür ganz legal eine stiftung oder eine offshore-gesellschaft (im falle hoeness z.b. auf den namen “wurst im eigenen darm”, “scheibchenweise” oder “wurstfinger”). es fallen dann nur niedrigst-pauschalsteuern an. solange der steuervermeider keine gewinne entnimmt, fällt in deutschland auch keine steuer an. auszahlungen an den steuervermeider werden dann als darlehen verbucht und die (überhöhten) zinsen hierfür dürfen dann auch noch in seiner steuererklärung als ertragsmindernde kosten deklariert werden. da in deutschland keine vermögenssteuer veranlagt werden muss, darf die vorgenannte gesellschaft oder stiftung (zählt zum vermögen) auch in der steuererklärung ungenannt bleiben. alle grossen unternehmen (besonders unsere banken) nutzen diese vorteile der steuervermeidung oder geldwäsche, hier in unserem lande, ganz legal.
    http://campogeno.wordpress.com/2014/03/12/hoeness-rechtsprechung-oder-verurteilung/

    • kaminkatze schreibt:

      Sehr geehrter Herr Campogeno,

      Sie haben vollkommen recht.
      Überraschenderweise hat das Amtsgericht München Herrn Hoeness inzwischen zu 1038 Jahren Haft verurteilt… Nein, warten sie, das Landgericht München II hat das nach unten korrigiert.

      Nun ja, Deutschland kann auf Herrn Hoeneß Leistungen einfach nicht verzichten. Ohne ihn gibt es ja keinen Fußball hierzulande. Die Politiker wissen das es notwendig ist Leistungsträger der Gesellschaft wie Uli Hoeness vor dem Sozialneid zu schützen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s