Jetzt schon planen für Netflix!

Joaquín Sorolla - Running along the beach (Quelle: Wikipaintings)

„Netflix.“

Er starrte für einen Moment auf das Display seines Smartphones auf dem gerade die Eilmeldung angekommen war: Nun also auch Netflix.

Es war zu erwarten gewesen, dass der Vorreiter der US-Video-Streaming-Dienste eines Tages auch nach Deutschland expandieren würde. Doch Markus hatte bisher gehofft, dass er noch Zeit haben würde.

Doch genau das war das Problem für Markus: Zeit.

Trotz Zeitmangel hatte er seine Freizeitplanungs-App gestartet und war bereits dabei die Termine der nächsten Monate anzusehen. Vielleicht würde sich irgendwo zwischen dem aktuellen Spiel und der neusten Platte dieser heißen, angesagten Band irgendwo noch ein Platz für Netflix finden? Vielleicht wenn er etwas die Zeit für die neusten Apps kürzen würde…? Nein, das konnte er sich nicht leisten. Also doch beim Trendsportprogramm? Oder…

Langsam ließ er seinen Blick über den gefüllten Terminkalender gleiten. Für Twitter hatte er ja täglich auch nur noch 5 Minuten veranschlagt. Da konnte er nicht kürzen. Und die Nahrungsaufnahme war bereits mit Multi-Screen-Entertainment-Aufnahme und gleichzeitiger Magazinlektüre überbucht.

So leid es ihm auch tat, es gab nur eine logische Möglichkeit…

Er schaltete fix auf Telefon um, er mußte sich inzwischen beeilen. Er hat die Zeit für die Nachrichtenlektüre bereits überzogen.

„Hallo, Regina! Ja, ich bin’s. Ich wollte… Du wolltest mich auch gerade anrufen? Ja, ich wollte Dir sagen, dass es vielleicht zwischen uns… Was Du auch? Du willst auch Schluß machen? Ja, das trifft sich ja großartig! Ja, hast Du auch gesehen, dass Netflix… Ja.“ Er lachte. „Genau, man muß halt Prioritäten setzen. Vielleicht können wir ja mal zusammen… Ja, ne, klar. Ich kann total verstehen, dass der Transitweg ein Zeitverlust ist. Also dann, mach’s gut!“

Er schob das Smartphone beiseite und atmete durch. Er fühlte sich gut. Erstaunlich gut. Langsam begann ihm der Gedanke an Netflix Spaß zu machen. Er fragte sich, wie lange er es nutzen würde, während er das Video einschaltete, das er auf seinem Zeitplan stand. Er schaltete es gleich auf dreifache Geschwindigkeit, um die verlorene Zeit wieder aufzuholen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Medien abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s