Praktizierter Pazifismus

George Stubbs - Soldiers of the 10th Dragoon Regiment (Quelle: Wikiart)

Nach immer neuen Forderungen nach weiterem militärischen Engagement Deutschlands in der Welt hat sich nun eine schlagkräftige, pazifistische Bewegung gegen die Ideen der Bundesregierung gestellt: Die Bundeswehr. Durch systematische Selbstsabotage und Inkompetenz hat die Bundeswehr ein deutliches Zeichen gegen imperialistische Tendenzen der derzeit Regierenden gesetzt. Mittels subversive Methoden der anarchistischen Aktion hat sie sich über Jahre hinweg von der Obrigkeit unbemerkt unersetzlich gemacht, um dann in einem Moment der internationalen Solidarität den Befehl zu verweigern.

Die derzeit in Berlin um Bellizismus bemühte Regierungskoalition ist durch diese anti-autoritäre Aktion in Verlegenheit geraten. Es werden derzeit geprüft, ob die subversiven Elemente innerhalb der Bundeswehr beseitigt werden können oder ob die Bundeswehr als ganze entsorgt werden muß. Eine Lösung des Problems wird nicht vor dem nächsten Krieg erwartet.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s