Das iPhone ist schwul

Louis Carbonnel - Apples (Quelle: Wikimedia Commons)

Das iPhone ist schwul und das ist auch gut so!

Jahrelang mußte sich das beliebte Smartphone verstecken. Es fürchtete den Zorn seiner Mitbewerber. Diskriminierung ist Smartphonebereich leider kein Einzelfall. Besonders Android-Telefone machten immer wieder mit asexuellen Ausfällen von sich reden. Deshalb hielt das iPhone jahrelang seiner sexuelle Orientierung geheim. Selbst enge Mitarbeiter des iPhones wie das Ladekabel und andere Mitglieder der iFamilie (iPod, iMac,…) erfuhren davon nichts. Damit ist es nun vorbei: Die ganze Welt hat die Botschaft des iPhones gehört.

Gleichstellungsbeauftragte und Vertreter von Minderheiten begrüßten den Schritt des iPhone: „Es ist ein Signal an die ganze Welt. Es ist okay ein Smartphone und schwul zu sein,“ sagt etwa Helga Lindström, Vorsitzende des Verbandes gegen die Diskriminierung von Technik (VDT). „Wir hatten lange darauf gehofft, dass eines der Smartphones sich offenbart und damit eine gesamt-gesellschaftliche Diskussion anstößt.“

Doch vor allem rechts-konservative Gruppierung sparen nicht an Kritik und sprechen von einer „Sexualisierung der Technik“, die Kinder gefährden könnten, wenn diese in Kontakt mit den Touchscreens offen homosexuell lebender Geräte kommen. Es wird bereits von ersten Boykotten gesprochen. So rief etwa die Vereinigung „Gesunde Familien – Reines Silizium“ dazu auf iPhones nicht mehr anzurufen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Medien, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s