Sozialjustizkrieger

Carl Blechen - Walzwerk (Quelle: Wikimedia Commons)

„Barbara!“ schrie Geschäftsführer und Firmenmiteigentümer Paul Dahlkopp durch sein Büro. „Bring den Kaffee rüber.“ Dann lehnte er sich in seinem Sessel zurück. „Ein traditionelles Familienunternehmen wie die Dahlkopp GmbH und Co. KG besitzt Werte, denen wir uns verpflichtet fühlen,“ erklärt er geduldig. „Selbst wenn man scheitert muß man seinen Werten folgen, das ist was bleibt.“

„Ah, da ist der Kaffee! Das hätte aber auch schneller gehen können, Barbara,“ kommentiert er zu der Praktikantin. Als der Kaffee vor ihm steht führt er aus. „Aber selbst gute Praktikanten sind heute schwer zu finden. Denen wird ja alles in den Schoß gelegt.“

Gutes Personal ist für Paul Dahlkopp das A und O eines erfolgreichen Betriebes. „Das Personal ist das Wichtigste. Kompetenz steht an oberster Stelle. Aber es zählt auch das Menschliche. Wir haben deswegen ein rigoroses Auswahlverfahren. Die Dahlkopp GmbH ist ein Familienunternehmen. Das ist Verpflichtung und auch ein Versprechen. Wer bei uns arbeitet wird wie in eine Familie aufgenommen. Das gilt für unseren Standort hier in Deutschland, wie auch für unsere Tochterfirma in Bangladesh.“

Doch gerade deswegen stört sich Dahlkopp so an jenen, die sein Unternehmen kritisieren. „Sozialjustizkrieger,“ seufzt er. „Gutmenschen halt, die immer besser wissen, wie man einen Betrieb führt und einem Vorschriften machen wollen. Dabei wird vergessen, wofür Dahlkopp steht.“

Längst hat die Firma ihre bescheidenen Wurzeln im Bayrischen Wald hinter sich gelassen und einen modernen, glas-verzierten Neubau in Berlin bezogen, wo Paul Dahlkopp heute sitzt, wenn er nicht gerade zu Geschäftsterminen rund um die Welt reist. „Wir sind ein global tätiges Unternehmen. Gerade daraus ergibt sich unsere Verantwortung. Globale Standards für die Wirtschaft sind wichtiger als lokale Befindlichkeiten. Aber erklären sie das diesen Sozialjustizkriegern.“

„Moment…“ Für einen Moment ist der Geschäftsführer abgelenkt. Der ständige Blick auf die Aktienkurse in New York ist für ihn schon seit Jahren zur zweiten Natur geworden, seitdem er als Sohn der Familie Dahlkopp die Führung des Unternehmens übernommen hat. Doch diesmal ist der erfolgverwöhnte Unternehmer nicht erfreut. „Probleme in der Lieferkette,“ murmelt er erklärend und ruft dann „Maria!“ in seine Gegensprechanlage.

„Wissen Sie was diese Sozialjustizkrieger nicht verstehen: Ein Unternehmen muß erfolgsorientiert sein, da ist kein Platz für Romantizismen. Als Führungspersönlichkeit muß man so etwas klar gegenüber seinen Arbeitnehmern kommunizieren.“ Er zieht einen Rohrstock hervor.

„Ah, da bist Du, Maria. Hast Du von der Lohnsteigerung in Bangladesh gehört? Das war nicht genehmigt, dass muß doch über ihren Tisch gegangen sein…?“ Paul Dahlkopp ist ein Mann von beeindruckender Größe, was sich wieder einmal zeigt, als er aus seinem Sessel aufsteht und auf seine Assistentin, eine der hübschen jungen Frauen die dem Chef der Dahlkopp GmbH und Co. KG zur Seite stehen, zugeht. „Vertrauen ist die Basis der Zusammenarbeit. Aber immer neue Forderungen nach Privilegien unterminieren jedes Vertrauensverhältnis,“ erklärt Dahlkopp. „Maria, bück‘ Dich!“

Dann beginnt er seine Assistentin mit dem Rohrstock das Hinterteil zu verprügeln. Über die Schläge und die Schreie der Frau hinweg, erklärt Dahlkopp: „Als modernes, weltweit tätiges Traditionsunternhmen haben wir die Mittel, die uns Erfolg ermöglichen. Da braucht es keine selbsterklärten Sozialjustizkrieger!“ Und bei dem Wort prügelt er etwas heftiger.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s