Der Kleptograph

Forbes - Planing and Matching Machine/Cover for Scientific American Aug. 1855 (Quelle: Wikimedia Commons)

Kleptograph
Substantiv, m

Der Kleptograph ist ein Gerät zur statistischen Erhebung (→Statistik) von gestohlenen Gütern (→Diebstahl). Durch Vernetzung von Gütern ist es dem Kleptographen möglich genau aufzuzeichnen, wann welche Güter von einem Ort wiederrechtlich entfernt werden. Der betriebswirtschaftliche Verlust (→Buchhaltung) kann durch einen Kleptographen sofort verrechnet werden. Eine →Inventur ist nicht notwendig.

Im Gegensatz zu Überwachungskameras (→Kamera) and anderen Maßnahmen zur Eigentumssicherung, ist der Kleptograph nicht zur Kriminalitätsprävention oder polizeilichen Aufklärung (→Kriminalistik) gedacht.

Geschichtlich betrachtet entstand der Kleptograph am Ende des materialistisch-kapitalistischen Zeitalters (→Kapitalismus), als die widerrechtliche Entwendung von Gütern nur noch als Störung des wirtschaftlichen Ablaufes betrachtet wurde. Mit dem Übergang in die →Post-Scarcity Economy verschwand der Nutzen des Kleptographen und damit auch seine Verbreitung.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Wirtschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s